Kategorien &
Plattformen

Wir beginnen langsam

Wir beginnen langsam
Wir beginnen langsam

Liebe Freunde und Freundinnen der Katholischen Familienbildung,

sicher fragen Sie sich, wie es denn nun bei uns mit den Kursen und Veranstaltungen weitergeht. Im Grunde haben wir schon einen Plan, aber noch keine Ahnung, ob wir nicht wieder „umplanen“ müssen. Leider konnten ja vor den Sommerferien aufgrund der Auflagen keine Kurse mehr stattfinden.

Wie geht es nun also weiter:

Neue Abläufe und Formate in den Räumen der Katholischen Familienbildung:

  • Für unsere  Räume im Nordwestzentrum haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet, das die vom RKI und Land Hessen vorgeschriebenen Maßnahmen umsetzt.
     
  • Das bedeutet, dass sich nun deutlich weniger Personen in den Räumen aufhalten dürfen. Daran wird sich unsere weitere Planung orientieren müssen.
  • Gerade haben wir testweise mit einigen Präsenzveranstaltungen im Weiterbildungsbereich begonnen. Gleichzeitig haben online einige Veranstaltungen mit guter Resonanz stattgefunden.
  • Dazu kommen unsere neuen Formate wie: „Indoor- und Outdoor-Inselzeiten“ für Eltern mit „Liege-Babys“,  „Walk and talk“ durch den Stadtteil und die Verteilung von „Baby-Bags“ für Eltern von Neugeborenen. Weitere Infos dazu gibt es auf hier auf unserer Internetseite.

Kurse und Veranstaltungen an weiteren Orten

  • Für alle Veranstaltungsräume außerhalb der Katholischen Familienbildung werden wir in den kommenden Wochen in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen Hygienekonzepte erstellen, damit dort baldmöglichst wieder Angebote stattfinden können.
  • Gerade die Bewegungsangebote sind an besondere Hygienevorschriften gebunden. Auch Angebote im Freien müssen den geltenden Auflagen entsprechen.

Planung und Anmeldemöglichkeiten

  • Für alle Kursangebote gilt: Sobald alle Rahmenbedingungen erfüllt sind und ein Kurs stattfinden kann, informieren wir Sie über die Anmeldemöglichkeiten per Mail und auf unserer Internetseite.
  • Für die Planung kommen wir, liebe Kursleiter*innen, dann im Vorfeld auf Sie zu!

Ihr Engagement - unser Dankeschön

Ein herzliches Dankeschön möchten wir allen Honorarmitarbeiter*innen sagen, die in den letzten Wochen neue Formate entwickelt und durchgeführt haben. Danke für Flexibilität, Kreativität und der spürbaren Freude an der Arbeit mit Familien, so dass wir als Träger auch in dieser Krisenzeit unserem Auftrag weiterhin gerecht werden können.

Aber auch die Kooperation mit unseren Auftraggebern, allen voran der Stadt Frankfurt mit dem Jugend- und Sozialamt, dem Stadtschulamt, der Stiftung Polytechnische Gesellschaft und den Pfarreien, zeigt, dass wir uns gerade jetzt aufeinander verlassen können.

Auch dafür ein herzliches Dankeschön.

Wir brauchen und vermissen Sie als Familien und wir freuen uns auf Sie! Wir wünschen uns nichts mehr, als nach den Ferien wieder Kurse für Sie und mit Ihnen anbieten zu können.

Sigrid Kemler

und das Team der Katholischen Familienbildung